Unterricht ab 9. November 2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab der kommenden Woche gibt es neue Bestimmungen zur Umsetzung des Unterrichts an den Grundschulen in Rheinland-Pfalz.

Danach gilt (s. Schreiben des Bildungsministerium vom 05.11.2020):

Vermischte Lerngruppen aus unterschiedlichen Klassen sind nicht mehr gestattet.

„Für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 soll der Unterricht ab 9. November 2020 ausschließlich im Klassenverband als konstante Lerngruppe erfolgen.  …  Der Religions- bzw. Ethikunterricht findet bis zum 30. November im Klassenverband statt. …    Sportunterricht findet ebenfalls ausschließlich als Klassenunterricht … statt.“

Die neuen Vorgaben bringen deutliche Änderungen für unseren Unterricht mit sich. Danach darf der Unterricht am Schulmorgen nur noch ausschließlich im Klassenverband erteilt werden, d.h. Klasse 1 einzeln, Kombiklasse 2/3 einzeln und Klasse 4 einzeln, das betrifft auch den Religions- und den Sportunterricht.

Deshalb erhält Ihr Kind am Montag einen neuen Stundenplan von der jeweiligen Klassenlehrerin, der vorläufig bis zum 30.11.20 gültig ist.

Geringfügige Änderungen ergeben sich für die Betreuende Grundschule.

Dort bleibt die Durchmischung aus unterschiedlichen Klassen erlaubt.

Über die einzelnen schulorganisatorischen Hygienevorgaben habe ich das Team der Betreuung informiert, sodass die Betreuer/innen diese entsprechend umsetzen werden. Bei Bedarf wird sich das Team mit Ihnen dazu in Verbindung setzen und abstimmen.

Mit besten Grüßen
Nikola Vater-Uhlich

 

 

Mauer- Paintings in der Inselgrundschule!

Foto oben: Stolze Künstler und Künstlerinnen mit ihrer Lehrerin Frau Steinhäuser und mit toller Hilfe von Frau Luxem-Weitzmann!
________________________________________________

Leuchtende Graffiti-Figuren schmücken nun die Wände des Schulhofs der Grundschule Niederwerth. Die Klassen 3 und 4 hatten sich im Kunstunterricht mit dem Pop-Art Künstler Keith Haring auseinandergesetzt. Und deshalb war schnell klar: Die tristen Mauern unseres Schulhofes brauchen Graffiti.

Nachdem unser Hausmeister Herr Loch die Mauern vorbereitet hatte, ging es los.

Die Kinder hatten mit ihrer Lehrerin Frau Steinhäuser eigene Graffiti-Figuren entworfen.

Mit viel Spaß wurden die Entwürfe auf der Mauer umgesetzt und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Schön ist, dass es auf unserem Schulhof noch viel Platz für weitere Mauer-Paintings gibt. Gerade in Corona-Zeiten ist es wichtig, dass unsere Kinder auch Normalität bei uns erleben und sich auf schöne Aktionen in der Schule freuen können.

 

 

Geheimes Inselmuseum und ein Waldmobil!

Unsere Klasse 4 behandelte nach den Sommerferien mit ihrer neuen Sachunterrichtslehrerin Julia Specht das Thema „Wald“. Höhepunkte waren der Besuch im Inselmuseum von Opa Willi und der Besuch des Waldmobils in unserer Schule.

Text: Julia Specht

Gemütlich und informativ war der Ausflug der Klasse 4 ins geheime „Inselmuseum“ von Familie Zengler.  Die Kinder behandeln zur Zeit das Thema „Wald“ und da kommt das große Gartenhaus von Opa Willi einer Schatzkiste gleich.

Viele gut erhaltene Tierpräparate konnten bestaunt, Informationen gesammelt und Fragen geklärt werden – dazu spannende Geschichten des Gastgebers zum Staunen und Schmunzeln – nicht nur über das Leben der Tiere.  🙂 !

Ein großes Dankeschön an Frau und Herrn Zengler für ihre herzliche Gastfreundschaft! Wir kommen bestimmt mal wieder!

Wenn wir nicht in den Wald können, dann kommt der Wald zu uns. So fühlten sich wohl die Viertklässler, als am letzten Schultag vor den Herbstferien  Förster  Rüdiger Gemmer, zuständig für Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben vom Forstamt Koblenz, mit seinem Waldmobil auf den Schulhof vorfuhr – im Gepäck viel Sehenswertes rund um den Wald.

Die Kinder bekamen zudem einen Eindruck von der Arbeit eines Försters und auch das Thema Klimaschutz sowie  die Bedeutung des Waldes für Mensch und Tier wurden angesprochen.

In kleinen Fragespielen konnten die jungen Waldexperten dann selber noch ihr Wissen testen, bevor der interessante Besuch sich verabschiedete.

 

Tolle Spende Nummer 2 !

Unterstützung des Kindergartens und der Grundschule durch IKEA Koblenz
(Text: Horst Klöckner)

Kürzlich durften sich die beiden Bildungseinrichtungen  in Niederwerth über eine sehr großzügige Unterstützung des Möbel- und Einrichtungshauses IKEA Koblenz erfreuen. In mehreren Fahrtentouren hatten die Gemeindebediensteten daher die vielzähligen Einrichtungsgegenstände auf die Insel gebracht, welche dann zur weiteren Verwendung in der Grundschule sowie im Kindergarten aufgebaut wurden. Hierüber freuen sich alle Erzieher, Lehrer, das Personal der Betreuenden Grundschule, die Eltern und vor allem die Kinder.

Für diesen großartigen Beitrag geht daher ein herzlicher Dank an die Hausleitung von IKEA Koblenz sowie auch an die Niederwerther Bürgerin Diana Weide, welche die Vermittlung zu dieser schönen Aktion übernommen hatte.

Diese Dankbarkeit wurde in den vergangenen Tagen nochmals symbolisch mit der Übergabe eines Blumenstraußes der Ortsgemeinde Niederwerth hervorgehoben.

Foto (v.l.n.r.):
Schulleiterin Nikola Vater-Uhlich
Kindergartenleiterin Ute Steinebach
IKEA Mitarbeiterin Diana Weide
Betreuerin Vanessa Schmidt
Ortsbürgermeister Horst Klöckner
Betreuerin Sarah Luxem-Weitzmann

 

Tolle Spende für unseren Schulhof !

Neues Spielgerät auf dem Niederwerther Schulhof – von vielen Spendern unterstützt
(Text: Horst Klöckner)

Bereits im vergangenen Herbst wurde die Neugestaltung des Niederwerther Schulhofes vorgenommen und somit auch die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten in dortigen Bereich verbessert. In diesem Zusammenhang wurde damals der Wunsch an die Ortsgemeinde Niederwerth herangetragen, noch ein weiteres Spielgerät auf dem Schulhof zu platzieren. Diesem Ansinnen ist die Ortsgemeinde Niederwerth sehr gerne nachgekommen. So konnte in den Sommerferien eine neue 3-fach Reck-Anlage auf dem Schulhof installiert werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf insgesamt ca. 4.000 Euro. Neben dem Kauf des eigentlichen Spielgerätes und den Fallschutzplatten waren dabei auch intensive Erdarbeiten notwendig.

Dankenswerterweise haben sich für dieses wichtige Projekt zahlreiche Spender gefunden, welche die Anschaffung des neuen Spielgerätes erst ermöglicht haben.

So ist zunächst das Wirken des Niederwerther Bürgers Nicolai Schmidt herauszustellen. Er setzte sich persönlich für die Anschaffung der Reckanlage ein, in dem er von seinem Arbeitgeber, der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe), 1.000 Euro im Rahmen der Aktion „evm mit Herz“ zur Unterstützung erhalten hat. Die evm unterstützt mit ihrer Initiative „evm mit Herz“ das soziale Engagement ihrer Mitarbeiter und damit natürlich gerade die Initiativen vor Ort.

Ebenso haben sich auch der Förderverein der Grundschule sowie auch der Förderverein des Kindergartens Schatzinsel, jeweils mit der stolzen Fördersumme von 400 Euro, mit eingebracht.

Die Ortsgemeinde Niederwerth und vor allem die Kinder der Insel bedanken sich bei allen Spendern für diese äußerst großzügigen Gesten. Denn diese machen das Leben auf der Insel gerade für unseres jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürger noch lebenswert(h)er.

Euer Ortsbürgermeister

Horst Klöckner

(v.l.n.r.)
Bianka Gebhardt vom Förderverein der Grundschule,
Julia Jächel vom Förderverein des Kindergartens, Kindergartenleiterin Ute Steinebach,
Schulleiterin Nikola Vater-Uhlich,
Ortsbürgermeister Horst Klöckner,
evm-Pate Nicolai Schmidt,
Kommunalbetreuer der evm Theo Schröder

 

Schulstart in der Inselgrundschule

Schulstart am 17.08.20
Einschulungsfeier am 18.08.20

Liebe Eltern und liebe Sorgeberechtigte,

ich grüße Sie herzlich und hoffe, dass Sie die Ferienzeit mit Ihren Kindern so richtig genießen konnten und können. Schon jetzt wende ich mich an Sie, für erste Absprachen und Planungen betreffend unseren Start in der 2. Augusthälfte.

Schulstart am 17.08.20

Aktuell starten wir wie gewohnt. Nach den Vorgaben der Schulbehörde findet ab 17.08.20 ein Regelbetrieb ohne Abstandsgebot statt.

  • Der Unterricht kann als durchgängiger Präsenzunterricht in regulärer Klassen- und Lerngruppengröße nach dem regulären Stundenplan erteilt werden. Auch klassen- und jahrgangsübergreifende Unterrichtsveranstaltungen können stattfinden. Dabei gelten die Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen des „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ in der 1. bis 4. (überarbeiteten) Fassung gültig ab 01.08.2020.
  • Die Betreuung im Rahmen der „Betreuenden Grundschule“ erfolgt im Regelbetrieb.

Ich bitte um Beachtung der folgenden Punkte:

  • Schicken Sie Ihr Kind bitte nur dann in die Schule, wenn es gesund ist!
  • Personen mit Krankheitssymptomen (z.B. Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, trockener Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Durchfall, Verlust von Geschmacks-/ Geruchssinn, Atemprobleme) dürfen die Einrichtung nicht betreten (s. Schreiben BM vom 01.08.20).
  • Schülerinnen und Schüler, die aufgrund eines ärztlichen Attests vom Präsenzunterricht befreit sind, erhalten ein Angebot im Fernunterricht, das dem Präsenzunterricht gleichsteht (s. Schreiben BM vom 01.08.20).
  • Betreten Sie das Schulgebäude bitte nur im Notfall (dann mit Schutzmaske)! Telefonieren Sie bitte zunächst mit uns. Sprechen Sie auf den AB, falls wir nicht sofort erreichbar sind. Wir rufen zeitnah zurück.
  • Teilen Sie mir bitte jede Änderung Ihrer E-Mail-Adresse und Telefonnummer mit! Ich bin verpflichtet, diese stets zu aktualisieren.
  • Den aktualisierten Hygieneplan, der für unsere Kinder verständlich und in den Räumen/Fluren ausgehängt ist, finden Sie zur Kenntnisnahme im Anhang.
    Gerne besprechen Sie diesen schon jetzt mit Ihrem Kind, bevor wir diesen zum Schulbeginn im Klassenrat erläutern.
  • Geben Sie bitte Ihrem Kind eine Mund-Nasen-Bedeckung mit!
    In den Fluren und im Treppenhaus muss Ihr Kind bis zum Platz eine Maske tragen sowie in der Spielpause.

>     Hygiene-Plan für Kinder ab 17.08. 20

Einschulungsfeier

Trotz der Einschränkungen durch Corona ist es gestattet, den Einstieg in die Grundschulzeit mit unseren neuen Erstklässlern gemeinsam zu feiern. Darüber freuen wir uns, wenngleich ein großes Fest, wie es sonst bei uns mit der gesamten Schulgemeinschaft ausgerichtet wird, in diesem Jahr leider nicht möglich ist.

Unsere Erstklässler/innen werden am 18.08.2020 mit einem Gottesdienst und einer kleinen Schulfeier in unserer Schulgemeinschaft begrüßt.

Coronabedingt darf der Gottesdienst nicht in unserer Niederwerther Kirche stattfinden. Das freundliche Angebot des neuen Pastoralreferenten Herrn Matthias Olzem in der „erlaubten“ Kirche in Vallendar zu starten, habe ich gerne angenommen.

Der Gottesdienst findet aber aus den bekannten Gründen nur für die Erstklässler/innen und deren Eltern statt.

Gegen 10.00 Uhr treffen wir uns aber dann zu einer kleinen Feier in der Grundschule, an der wir mit allen Kindern unsere Erstis herzlich begrüßen wollen.

Diese findet auf dem Schulhof statt (auch notfalls mit Regenschirm!), sodass wir ausreichend Platz haben und den vorgeschriebenen Abstand einhalten können.

Deshalb ist für die Kinder der Klassen 2 bis 4 an dem Tag nur von 10 bis
12 bzw. 13 Uhr Unterricht, sodass Ihr Kind an dem Tag erst um 10 Uhr in die Schule kommen darf.

Eltern, die für Ihr Kind eine Notbetreuung von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr benötigen, teilen mir dies bitte bis spätestens 14.08.20 mit. Vielen Dank für Ihre entsprechende Antwort-Mail!

Ich bitte um Ihr Verständnis und bedanke mich sehr für Ihre Mitarbeit.

Viele Grüße und noch wunderbare Ferien

Nikola Vater-Uhlich

16 Lieblingsmenschen gehen :´( !

Wurzeln zum Wachsen und Flügel zum Fliegen!

Unsere 16 Viertklässler besuchen nach den Sommerferien die weiterführende Schule.

(1. Reihe mit Abstand / vlnr):
Sunshine – Maya – Markes – Mia – Linus – Helena – Laura – Melissa

(2. Reihe mit Abstand / vlnr):
Kathi – Ben – Amelie – Luis – Bennet – Clemens – Linn – Adrian

Es war eine tolle Zeit mit euch!
Wir wünschen euch alles Gute und viel Erfolg!

 

                                                                  Besucht uns mal!