Rheinische Philharmonie Koblenz

Orchester macht Schule !

Insel-Grundschule Niederwerth   feat.   Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

vivaldi-1 

____________________________________________________

Konzept / Idee unserer Patenschaft mit der Rheinischen Philharmonie Koblenz:

Grundgedanke dieser Patenschaft ist, den Kindern unserer Schule langfristig und nachhaltig klassische Musik nahe zu bringen. Deshalb besuchen die Musiker des Orchesters nun regelmäßig den Unterricht, bieten auf die jeweiligen Klassenstufen abgestimmte Musikworkshops an und erarbeiten gemeinsam mit den Kindern und Lehrern musikalische Projekte.

 

Behilflich bei der Realisierung ist die Weiterentwicklung von drei aufeinander folgenden/-aufbauenden Bausteinen über die vier Klassenstufen hinweg.

1. Baustein:
Instrumentenkunde im Sinne eines „Musizierenden Klassenzimmers“

Orchestermusiker stellen ihre Instrumente vor: Holzbläser, Blechbläser, Streicher, Schlagwerk

2. Baustein:
Besuch im Orchestergebäude in Koblenz einer Probe und / oder eines Konzertes

Vorbereitung und intensive Zusammenarbeit im Rahmen eines ausgewählten Kinderkonzertes
Probenbesuch im Orchestergebäude und aktive Mitwirkung der Kinder im Orchester

3. Baustein:
Musikalisches Projekt am Ende des Schuljahres

Planung, Erarbeitung und Durchführung (Orchestermusiker, Schüler und Lehrer) eines musikalischen Projektes

_________________________________________________________

Unser 1. gemeinsames Musikprojekt 2016/17:

Klangdetektive entdecken „Die Vier Jahreszeiten“

vivaldi-1

Unser 1. gemeinsames Musikprojekt mit der Rheinischen Philharmonie Koblenz stellte den Komponisten Antonio Vivaldi in den Mittelpunkt der Zusammenarbeit:

Antonio Vivaldi  –  reif für die Insel !

Im Rahmen der Patenschaft haben die Kinder über das Jahr hinweg die vier Jahreszeiten in Niederwerth musikalisch entdeckt. Am 9. Juni 2017 wurden die Entdeckungen in einem Abschlusskonzert gemeinsam mit Musikern der Rheinischen Philharmonie vorgestellt.

Mit dabei war auch der Fernsehsender „Offener Kanal Koblenz“. Neben der technischen Unterstützung bei den klanglichen Entdeckungen mit Aufnahmegeräten und Kameras, erstellte der Offene Kanal (OK) zudem eine Dokumentation über das Projekt, die im OK ausgestrahlt werden soll.

Einstieg in das Jahresprojekt war der Familienausflug in das Orchestergebäude der Rheinischen Philharmonie in Koblenz. Am 6. November 2016 fand im Görreshaus für die Niederwerther Grundschulkinder und deren Eltern ein eigens für sie konzipiertes Begrüßungs-Familienkonzert statt. Aufgeführt wurden „ Die Vier Jahreszeiten – Le Quattro Stagioni“ von Antonio Vivaldi.
Ning Kam (Sologeige; s. Foto) und das Streicher-Ensemble der Philharmonie konzertierten für das altersgemischte, begeisterte Publikum. Frau Dräger, unsere Ansprechpartnerin bei der Philharmonie, moderierte Vivaldis Mitmach-Kinderkonzert (siehe dazu: „Vivaldi vom Feinsten!“
unter Aktuelles)

vivaldi

Dass klassische Musik alles andere als langweilig, sondern richtig fetzig und cool sein kann, zeigten die Kinder der Inselgrundschule vor einem großen begeisterten  Publikum mit ihrer Vivaldi-Show am 9. Juni 2017 in der Insel-Grundschule.

Vivaldi 7    Vivaldi 11

Vivaldi 12    Vivaldi 6

Vivaldi 9       Vivaldi 10

 

Vivaldi 4    Vivaldi 3

Das Einstiegskonzert in die Kooperation der Grundschule Niederwerth mit dem Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz stellte den Komponisten Antonio Vivaldi mit seinem berühmten Konzert „Die 4 Jahreszeiten“ in den Mittelpunkt der Zusammenarbeit. Im Rahmen der Patenschaft haben die Kinder über das Jahr hinweg die vier Jahreszeiten in Niederwerth musikalisch entdeckt und ihre Entdeckungen in dem Abschlusskonzert gemeinsam mit Musikern der Rheinischen Philharmonie vorgestellt.

Vivaldi 15

Die 4 Kinder Tim Klöckner, Fabian Klöckner, Neela Janson und Lilly Zengler, verkleidet als Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winter-Vivaldi, spielten den genialen Musiker, erzählten Kuriositäten aus seinem Leben und führten durch ein kreatives und abwechslungsreiches musikalisches Programm. Es wurde passend zum Leben Antonio Vivaldis und seinen „Vier Jahreszeiten“ gesungen, getanzt, gerapt oder gedichtet und die Philharmonie begleitete mit einem Quartett die Darbietungen spritzig und einfühlsam zugleich.

Vivaldi 2

Über das Jahr hinweg beschäftigten sich die Kinder der 3. und 4. Klassen mit dem Komponisten Vivaldi und seinen „Vier Jahreszeiten“ fächerübergreifend im Musik-, Kunst- und Deutschunterricht.

Mit dabei war auch der Fernsehsender „Offener Kanal Koblenz“, der den Entstehungsprozess im Unterricht filmte.

Vivaldi 13     Vivaldi 14

Zudem durften die Kinder ihre klanglichen Entdeckungen der Jahreszeit „Winter“ selbst filmen und wurden dabei mit Aufnahmegeräten und Kameras technisch unterstützt.

Die respektablen Ergebnisse des Vivaldi-Jahres präsentierten die Schüler und Schülerinnen an dem Nachmittag den zahlreichen beeindruckten Gästen.

Vivaldi 8

Für die Kinder der Inselgrundschule bleibt es ein unvergessliches Erlebnis, mit „richtigen“ Musikern gemeinsam geplant, gesungen, getanzt und musiziert zu haben. Auf weitere musikalische Projekte im Rahmen der gemeinsamen Kooperation mit der Rheinischen Philharmonie darf man sehr gespannt sein.


 

Unser 2. gemeinsames Musikprojekt 2018/19

Wolfgang Amadeus Mozart – ein Wunderkind zu Besuch in der Inselgrundschule!
Ein tolles Konzert gemeinsam mit der Rheinischen Philharmonie Koblenz!

Wolferl und Nannerl mit dem Quartett der Rheinischen Philharmonie Koblenz (v.l.n.r.):
Kerstin Klepsch (Violine), Wolfram Klepsch (Violine), Delia Jitariu (Viola) und Laura Tavernier (Violoncello)

Wunderkinder Nannerl und Wolferl Mozart zu Besuch !

Dass klassische Musik alles andere als langweilig, sondern richtig fetzig und cool sein kann, zeigten die Kinder der Inselgrundschule vor einem großen beeindrucktem Publikum mit ihrer Mozart-Show vor dem langen Wochenende. Sogar die beiden Bürgermeister der Ortsgemeinde Sepp Gans und sein Nachfolger Horst Klöckner waren gekommen und am Ende die größten Fans.

Das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart (dargestellt von Mia Plechinger) macht auf einer seiner vielen Reisen halt auf der Insel, denn die Niederwerther Kinder haben den berühmten Musiker in die Schule eingeladen. Mit dabei sind seine Schwester Nannerl (gespielt von Laura Münch) und ihr Coach Papa Leopold (Jan Hilden).

Die drei haben einen Reisekoffer mitgebracht, aus dem sie musikalische Highlights aus dem Schaffenswerk Mozarts „herausziehen“: Wolferls erste Klavierkomposition – ein Menuett-Tanz, dann sein erstes Quartett, das er mit 14 Jahren komponierte, die Kleine Nachtmusik und die Zauberflöte, die die Kinder liebevoll in einem wunderschönen Marionettentheater umsetzen. Und natürlich darf auch Falcos Song „Amadeus“ aus unserem Jahrhundert nicht fehlen. Die Inselkinder präsentieren Mozarts Musik mit Leichtigkeit und Begeisterung. Da wird gesungen, getanzt, gerappt oder gedichtet und die Philharmonie begleitet mit einem Quartett die Darbietungen spritzig und einfühlsam zugleich (Kerstin Klepsch – 1. Violine; Wolfram Klepsch – 2. Violine/Stimmführer; Delia Jitariu – Viola; Laura Tavernier – Violoncello).

Für die Kinder der Inselgrundschule bleibt es ein unvergessliches Erlebnis mit Profimusikern gemeinsam geplant, gesungen, getanzt und musiziert zu haben. Die Patenschaft zum Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz hat den Niederwerthern mal wieder ein fantastisches Konzert beschert.

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame musikalische Projekte in der Zukunft.     🙂 !