Tschüss, liebe Klasse 4 !

Unsere 8 Viertklässler besuchen nach den Sommerferien die weiterführende Schule.

Mathis – Jan – Ellen – Cedric – Anna – Alex – Dominik – Nele

                                                            🙂

Ihr seid ein tolles Team! Besucht uns mal!
Wir wünschen euch alles Gute und viel Erfolg!

 

 

 

Ein ganz großes Dankeschön, lieber Sepp Gans!

In der letzten Schulwoche haben wir unseren Ortsbürgermeister herzlich verabschiedet, der nun in den Ruhestand geht. 15 Jahre lang setzte er sich für unsere Insel mit Hand, Herz und Verstand ein. Unsere Inselgrundschule war ihm dabei ganz besonders wichtig in all den Jahren. Mit einem kleinen Ständchen vor seinem Haus haben sich die Kinder und Lehrerinnen bei ihm bedankt.

Wir freuen uns auf seinen Besuch !        🙂

 

Rheinische Philharmonie in der Inselgrundschule!

Wolfgang Amadeus Mozart – ein Wunderkind zu Besuch in der Inselgrundschule!
Ein tolles Konzert gemeinsam mit der Rheinischen Philharmonie Koblenz!

Wolferl und Nannerl mit dem Quartett der Rheinischen Philharmonie Koblenz (v.l.n.r.):
Kerstin Klepsch (Violine), Wolfram Klepsch (Violine), Delia Jitariu (Viola) und Laura Tavernier (Violoncello)

Wunderkinder Nannerl und Wolferl Mozart zu Besuch !

Dass klassische Musik alles andere als langweilig, sondern richtig fetzig und cool sein kann, zeigten die Kinder der Inselgrundschule vor einem großen beeindrucktem Publikum mit ihrer Mozart-Show vor dem langen Wochenende. Sogar die beiden Bürgermeister der Ortsgemeinde Sepp Gans und sein Nachfolger Horst Klöckner waren gekommen und am Ende die größten Fans.

Das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart (dargestellt von Mia Plechinger) macht auf einer seiner vielen Reisen halt auf der Insel, denn die Niederwerther Kinder haben den berühmten Musiker in die Schule eingeladen. Mit dabei sind seine Schwester Nannerl (gespielt von Laura Münch) und ihr Coach Papa Leopold (Jan Hilden).

Die drei haben einen Reisekoffer mitgebracht, aus dem sie musikalische Highlights aus dem Schaffenswerk Mozarts „herausziehen“: Wolferls erste Klavierkomposition – ein Menuett-Tanz, dann sein erstes Quartett, das er mit 14 Jahren komponierte, die Kleine Nachtmusik und die Zauberflöte, die die Kinder liebevoll in einem wunderschönen Marionettentheater umsetzen. Und natürlich darf auch Falcos Song „Amadeus“ aus unserem Jahrhundert nicht fehlen. Die Inselkinder präsentieren Mozarts Musik mit Leichtigkeit und Begeisterung. Da wird gesungen, getanzt, gerappt oder gedichtet und die Philharmonie begleitet mit einem Quartett die Darbietungen spritzig und einfühlsam zugleich (Kerstin Klepsch – 1. Violine; Wolfram Klepsch – 2. Violine/Stimmführer; Delia Jitariu – Viola; Laura Tavernier – Violoncello).

Für die Kinder der Inselgrundschule bleibt es ein unvergessliches Erlebnis mit Profimusikern gemeinsam geplant, gesungen, getanzt und musiziert zu haben. Die Patenschaft zum Staatsorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz hat den Niederwerthern mal wieder ein fantastisches Konzert beschert.

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame musikalische Projekte in der Zukunft.     🙂 !

 

 

 

 

MusikuS – Inselgrundschule!

Unsere Schule wurde am 28. März 2019 in Mainz, im Rahmen des Landeskongresses „Kinder singen und musizieren in der KiTa und der Grundschule“, in der Johannes-Gutenberg-Universität mit dem Landespreis MusikuS 2019 ausgezeichnet. Der Preis wurde vom Bildungsministerium des Landes Rheinland-Pfalz verliehen.

Deshalb wird unsere Schule nun auf der Website des Bildungsministeriums vorgestellt.
Dort findet man tolle Fotos und einen kurzen Filmausschnitt von unserem Wettbewerbsbeitrag.
Viel Spaß beim Anschauen!

MusikuS-Preisträger: Grundschule: Bildungsserver Rheinland-Pfalz

oder

Landeskongress 2019: Grundschule: Bildungsserver Rheinland-Pfalz

Unser Beitrag beim Landeswettbewerb „Inselkinder singen und musizieren“ beschreibt die Kooperationen und die musikalischen Projekte mit unserem Musikverein Niederwerth, dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz und der Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Erzieherinnen an unserer Schule MuKi (Musik für Kids).

Mit dabei waren unser Bürgermeister Sepp Gans sowie unsere musikalischen Kooperationspartner von der Rheinischen Philharmonie und dem Musikverein Niederwerth.
Ein toller Tag, – wir sind sehr stolz, dass unsere kleine Inselgrundschule sich so groß präsentieren konnte. 🙂 !

Wir dürfen uns jetzt „MusikuS-Schule“ nennen. Zudem freuen wir uns über 700 € Preisgeld, die wir für die Anschaffung von teuren, aber dringend benötigten, Orff-Instrumenten für den Musikunterricht nutzen werden.

Im September erhalten wir noch einen besonderen Überraschungspreis vom Land Rheinland-Pfalz. Die Band „Das Moped“ kommt zu uns und bringt unsere Inselgrundschule gemeinsam mit unseren Kindern und Lehrerinnen zum Beben.

 

 

Kommunion in Niederwerth

v.l.n.r.:
Helena Klöckner  –  Julina Kaul  –  Kathi Goergen  –  Amelie Opitz  –  Mia Plechinger  –  Maya Ladach  –  Laura Münch  –  Adrian Schröder  –  Clemens Sievers  –  Linus Gebhardt

Wir gratulieren unseren Kommunionkindern ganz herzlich zu ihrem besonderen Fest.
Die ganze Schulgemeinschaft wünscht ihnen alles alles Gute und wunderbare Erinnerungen
an einen schönen Tag im Kreise ihrer Familien und Freunde.

Schriftsteller besucht Inselgrundschule !

Der Autor und Illustrator Holger Montag bescherte den Kindern und Lehrerinnen der Grundschule Niederwerth einen ganz besonderen Schulmorgen.

Los ging es mit der Buchvorstellung seines Kinderbuches „Uxe und die Calaveras“.

UXE: & die Calaveras von [Montag, Holger] Mut, Toleranz und Freundschaft, ebenso wie der Umgang mit Trauer sind die Themen, die Holger Montag spannend und humorvoll zugleich in seinem Buch vorstellt. Mit zahlreichen, detailliert und fantasievoll ausgestalteten Linoldrucken illustriert er sein Buch und erschließt damit seine Geschichte für Kinder.

In seiner Lesung verstand es Herr Montag, die Kinder zu fesseln. Sie hingen an den Lippen des Vorlesers, als dieser sein spannendes Buch vortrug. Die Kinder gingen bei den gruseligen Beschreibungen begeistert mit oder lachten laut über die witzigen Passagen.
Interessant auch das anschließende Werkgespräch: Der Autor beantwortete zu seinen Büchern und zu seinem Leben die vielen Fragen der Kinder. Toll, endlich mal ein Schriftsteller zum Anfassen!

Da Herr Montag seine Werke selbst illustriert, hatte er sich für den Schulmorgen etwas ganz Besonderes ausgedacht. In einem Workshop durften die Inselkinder seine Illustrationstechnik unter seiner Anleitung selbst ausprobieren.

   

 

Wer hatte an dem Tag nun den meisten Spaß: die Kinder, der Vorleser oder die Lehrerinnen? Das war am Ende nicht mehr so genau zu erkennen. In jedem Fall hatten Lesemuffel keine Chance.